Durch Verfolgen Ihrer Navigation, die auf dieser Seite, müssen Sie den Gebrauch und das Schreiben über Plätzchen auf Ihrem zusammenhängenden Einfall akzeptieren.
Diese Plätzchen (kleine Text-Dateien) erlauben, Ihrer Navigation zu folgen, Ihren Korb zu aktualisieren,
zu erkennen, dass Sie während Ihres folgenden Besuchs und zu beruhigen Ihre Verbindung.
Mehr wissen
Schliessen
Warenkorb Warenkorb 0 Artikel Artikel (Leer)

Keine Artikel

Zu bestimmen Versand
0,00 € Gesamt

Warenkorb anzeigen

Zu Ihrem Einkaufskarren erfolgreich zusätzliches Produkt
Menge
Gesamt
Es gibt 0 Einzelheiten in Ihrem Karren. Es gibt 1 Einzelheit in Ihrem Karren.
Totalprodukte
Totalverschiffen  Zu bestimmen
Gesamt
Weiter einkaufen Gehen Sie zu Abreise weiter

Taschenmesser: 1, 2 oder 3 Funktionsteile?

 
 

Vor dem Messerkauf überlegen Sie sich zunächst, mit welchen Funktionsteilen das Messer ausgestattet sein soll. Diese individuelle Entscheidung beeinflusst nicht nur die Ästhetik und den praktischen Nutzen eines Messers, sondern auch den Endpreis.
Diese Funktionsteil-Varianten werden alle, sowohl für die Messerserien Classique, Prestige als auch für die Collection-Messer angeboten.


 
 

Die Modelltypen im Angebot


  

Laguiole mit 1 Funktionsteil: Einzelklinge.


Herstellung: 109 Arbeitsschritte

Das schlichteste und preiswerteste Modell innerhalb der Messerserien. Mit normal geformten, gewölbten oder leicht geschwungenen Griffschalen. Es ist eine Rückbesinnung auf die ersten Laguiole-Messer, die zwischen 1829 und 1840 entstanden.

  

Laguiole mit 2 Funktionsteilen:


Klinge mit Korkenzieher oder Dorn.
Herstellung: 166 Arbeitsschritte

Mit Korkenzieher:
unverzichtbar für alle Freunde des „Savoir-vivre“, die unterwegs oder beim Picknick eine Flasche Wein öffnen wollen. Um 1880 wurde der Korkenzieher erstmals auf einem Laguiole montiert und ist seitdem nicht mehr wegzudenken.

Mit Dorn:
ein nützliches Werkzeug zum Löcherstechen. Seine Ursprünge liegen in der Tradition der Rinderhaltung des Aubrac. Der Dorn (ab 1840) diente zunächst zur Behandlung der Pansenaufgasung bei Rindern (siehe „Geschichte des Laguiole“) oder zum Löchern von Lederriemen. Heute ist er nicht mehr überlebenswichtig, kann aber in vielen Situationen trotzdem nützlich sein. Zudem gibt er einem Laguiole eine sehr ästhetische Note.

  

Laguiole mit 3 Funktionsteilen:


Klinge, Korkenzieher und Dorn.
Herstellung: 216 Arbeitsschritte.

Mit Korkenzieher und Dorn: das funktionsreiche Laguiole (zu den Details siehe vorherige Abschnitte).

Jedes Funktionsteil kann auf Wunsch personalisiert werden: Mehr Informationen auf unserer Collection-Seite!

 
   
Die Korkenzieher und Dorne sind aus rostfreiem Stahl, genau wie die Rückenfedern und Bienen.
 

Loader