Durch Verfolgen Ihrer Navigation, die auf dieser Seite, müssen Sie den Gebrauch und das Schreiben über Plätzchen auf Ihrem zusammenhängenden Einfall akzeptieren.
Diese Plätzchen (kleine Text-Dateien) erlauben, Ihrer Navigation zu folgen, Ihren Korb zu aktualisieren,
zu erkennen, dass Sie während Ihres folgenden Besuchs und zu beruhigen Ihre Verbindung.
Mehr wissen
Schliessen
Warenkorb Warenkorb 0 Artikel Artikel (Leer)

Keine Artikel

Zu bestimmen Versand
0,00 € Gesamt

Warenkorb anzeigen

Zu Ihrem Einkaufskarren erfolgreich zusätzliches Produkt
Menge
Gesamt
Es gibt 0 Einzelheiten in Ihrem Karren. Es gibt 1 Einzelheit in Ihrem Karren.
Totalprodukte
Totalverschiffen  Zu bestimmen
Gesamt
Weiter einkaufen Gehen Sie zu Abreise weiter

Unsere Messermacher-Werkstatt

In unserem Familienbetrieb sind mehr als ein Dutzend Messermacher tätig.

Atelier Couteliers Coutellerie de Laguiole Honoré Durand

Goldenes Handwerk 

In unseren Werkstätten sind zwei unterschiedliche Berufszweige an der Fertigung unserer Produkte beteiligt:

  • Messerbauer (Bearbeitung und Zusammenbau des Messers)
  • und Schmiede (Fertigung von Klingen, Ressorts ...)

Zur Fertigung eines einfachen Laguiole-Messers nur mit einer Klinge werden 109 Arbeitsschritte benötigt. Kommen ein Korkenzieher und ein Dorn hinzu, können bis zu 216 Arbeitsschritte erforderlich sein. 

Hier sehen Sie, welche Schritte der Messermacher am Rohmaterial durchführt. Dieser lange handwerkliche Prozess garantiert Ihnen, dass jedes Laguiole-Messer ein einzigartiges Objekt ist.

Couteau Laguiole de poche pliant Honoré Durand

Der Beruf des Messermachers

Wir behalten das savoir-faire bei, mit dem schon die ersten Laguiole hergestellt wurden: Ein einziger Messermacher führt die Einpassung, Anpassung, Montage, Bearbeitung, Politur und den Feinschliff durch.

Nach jedem einzelnen Fertigungsschritt überprüft er seine Arbeit. 

Der Werkstattleiter führt die abschließende Prüfung durch und weist den jeweiligen Messermacher auf eventuelle Mängel hin, damit dieser sie beheben kann. 

Anschließend werden die Laguiole-Messer von den für den Verkauf zuständigen Mitarbeitenden gereinigt und etikettiert.

Laguiole Honoré Durand de poche pliant avec lame et tire-bouchon

1 - Vorbereitung und Anpassung der Messerteile aus Metall

Der Messerschmied beginnt – zunächst an seinem Arbeitsplatz und anschließend am Schleifband – mit der Vorbereitung der einzelnen Teile, aus denen sich das Laguiole-Messer zusammensetzt: Ressort, Klinge, Platine ... 

Danach führt er die notwendigen Anpassungen zwischen den einzelnen Teilen und zuletzt mithilfe von Heftbacken die der Griffschalen (aus Holz, Horn ...) durch.

Mise à niveau et reprise du ressort
1 - Anpassung des Ressorts
Blanchiment de l'intérieur du ressort avec abeille forgée massive
2 - 
Bürsten des Ressort-Inneren mit massiver geschmiedeter Biene
Blanchiment de l'avant de l'abeille forgée massive (bande abrasive grain fin)
3 - Bürsten der Vorderseite der massiven 
Blanchiment du talon de la lame
4 - Bürsten der Klingenspitze
Passage de la lime sur le ressort pour enlever les aspérités d'acier du ressort
5 - Mit dem Schleifband werden Stahlunregelmäßigkeiten vom Ressort entfernt
Ciselage à la lime de l'abeille forgée massive (1)
6 - Ziselierung der massiven geschmiedeten Biene mit der Feile
Ciselage à la lime de l'abeille forgée massive (2)
7 - Ziselierung der massiven geschmiedeten Biene mit der Feile
Polissage de l'intérieur du ressort avec abeille forgée massive
8 - Polieren des Ressort-Inneren mit massiver geschmiedeter Biene



2 - Anpassung des Griffs und Montage des Laguiole in einer einzigen Etappe :

Der Messermacher setzt die Teile, aus denen der Griff besteht, zusammen. Dazu schraubt (oder nietet) er das Material des Griffs auf das metallische Skelett des Griffs. Anbringung des Hirtenkreuzes auf der einen Seite des Griffs.

Rivetage du ressort entre deux platines en inox
1 - Das Ressort wird zwischen zwei Edelstahlplatinen geniete
t
Perçage de la plaquette en bois d'olivier. La platine fait office de guide. Manche ajusté, percé. Etape suivante monter le ressort
Préparation vissage du manche en pointe de corne sur les platines inox
Vissage manche en corne sur platines à main levée et manuellement suite
5 - Hornschalen werden per Hand und freihändig auf die Platinen geschraubt
Vissage des plaquettes en corne sur les platines en laiton (couteau de table)
6 - Hornschalen werden auf Messingplatinen geschraubt (Tischmesser)
Perçage des trous pour la croix du berger
7 - Die Löcher für das Hirtenkreuz werden gebohrt
Mise en place du fil en inox pour former la croix du berger
8 - Drahtstifte für das Hirtenkreuz werden eingesetzt
Sectionner le rivet qui tient le manche en bois avec les platines
9 - Abtrennen der Niete, die den Holzgriff mit den Platinen hält
Fin du montage du manche. L'étape suivante est de monter la lame sur le manche et d'effectuer les réglages du mécanisme



3 – Befestigung der Klinge

Der Messermacher befestigt die Klinge am Griff. Anschließend justiert er den Schließ-/Öffnungsmechanismus der Klinge Der Rohbau des Laguiole ist fertig.

Préparation du talon de la lame
1 - Vorbereitung der Schneidfläche
Rivetage de l'axe arrière (ressort)
2 -Nieten der Hinterachse (Ressort)
Rivetage de la lame sur le manche (1)
3 - Die Klinge wird an den Griff genietet
Rivetage de la lame sur le manche (2)
4 - Die Klinge wird an den Griff genietet
Ajustage mécanique lame et manche terminé. Prochaine étape mater le passage.



4 - Bearbeitung des Griffs des Laguiole-Rohbaus:

Der Griff wird mit mehreren Schleifbändern mit immer feinerer Körnung bearbeitet (Rohbearbeitung, erste Bearbeitung, abschließende Bearbeitung). Das Griffmaterial und die Metallteile werden gleichzeitig bearbeitet

Début du façonnage du manche sur le backstand (bande abrasive gros grain)
1 - Erster Schritt der Griffbearbeitung auf der Bandschleifmaschine (grobe Schleifbandkörnung)
Début du façonnage du manche sur le backstand (bande abrasive grain moyen)
2 - Erster Schritt der Griffbearbeitung auf der Bandschleifmaschine (mittlere Schleifbandkörnung)
Début du façonnage du manche sur le backstand (bande abrasive grain moyen)
3 - Erster Schritt der Griffbearbeitung auf der Bandschleifmaschine (mittlere Schleifbandkörnung)
Mise à niveau du ressort avec la mitre arrière
4 - Angleichen des Ressorts und der hinteren Heftbacke
Mise à niveau du dessus de la lame avec le ressort

Milieu du façonnage du manche sur le backstand (bande abrasive grain moyen)
6 - Nächster Schritt der Griffbearbeitung auf der Bandschleifmaschine (mittlere Schleifbandkörnung)
Fin du façonnage du manche sur le backstand (bande abrasive grain fin) (1)
7 - Letzter Schritt der Griffbearbeitung auf der Bandschleifmaschine (mittlere Schleifbandkörnung)
Fin du façonnage du manche sur le backstand (bande abrasive grain fin) (2)
8 - Letzter Schritt der Griffbearbeitung auf der Bandschleifmaschine (mittlere Schleifbandkörnung)
Fin du façonnage du manche sur le backstand (bande abrasive grain fin) (3)
9 - Letzter Schritt der Griffbearbeitung auf der Bandschleifmaschine (mittlere Schleifbandkörnung)
Fin de façonnage du manche sur couvert de table spécial (étape suivante montage de la lame)
10 -Letzter Schritt der Griffbearbeitung für Tafelbesteck (nächster Schritt: Anbringung der Klinge)
Laguiole de poche pliants Honoré Durand

5 -FINISH :

Der Messermacher poliert jetzt das Messer in mehreren Etappen mit mit Schleifpaste imprägnierter Baumwolle. Der letzte Arbeitsschritt ist das Schleifen der Klinge.

1 - Der Messermacher poliert jetzt das Messer in mehreren Etappen mit mit Schleifpaste imprägnierter Baumwolle. Der letzte Arbeitsschritt ist das Schleifen der Klinge

polissage dos de la lame (passage au cisal)

2 - Der Messermacher poliert jetzt das Messer in mehreren Etappen mit mit Schleifpaste imprägnierter Baumwolle. Der letzte Arbeitsschritt ist das Schleifen der Klinge

Couteau Laguiole Honoré Durand

Letzte Prüfung

Messermacher-Workshops :

Versuchen Sie sich einen Tag lang als Messermacher und nehmen Sie ein selbstangefertigtes Laguiole mit nach Hause!

Mehr Informationen


Loader